3D-CAD effizienter nutzen

3. April 2009, 14:00 - 18:00 Uhr

Heinz Nixdorf Institut, Fürstenallee 11, 33102 Paderborn

3D-CAD-Systeme sind in vielen Unternehmen der Fertigungsindustrie mittlerweile unverzichtbare Werkzeuge im Konstruktionsprozess. Aber vielfach werden die Möglichkeiten, die in diesen Werkzeugen stecken, nur unzureichend ausgeschöpft. So arbeiten manche Konstrukteure gegen die Grundprinzipien eines parametrischen 3D-CAD-Systems, ohne dass ihnen dies bewusst ist. Damit bleiben viele die Arbeit erleichternde Funktionen des Systems ungenutzt. Weiterhin ist es in vielen Unternehmen gängige Praxis, dass jeder Konstrukteur sein eigenes Vorgehen entwickelt hat, ein 3DModell aufzubauen. Sobald mehrere Konstrukteure gemeinsam an einem Projekt arbeiten, ist es aber viel sinnvoller, einheitlich vorzugehen, beispielsweise bei der Definition von Referenzebenen, der Wahl von Benennungen und vielen weitern Details beim Modellaufbau.

Arbeitstechniken und Richtlinien, die die Arbeit mit 3D-CAD-Systemen erleichtern und beschleunigen, sind Gegenstand dieses Seminars. Sie werden anhand praktischer Beispiele aus dem Umfeld der CAD-Systeme Autodesk Inventor, NX (Siemens PLM Software) und SolidWorks erläutert.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und an Anwender insbesondere an Konstruktionsleiter und Konstrukteure.

 

 

Programm

14:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr.-Ing. Peter Ebbesmeyer, OWL ViProSim e. V.
Dipl.-Ing. Dirk Rautenberg, Kreative Engineering Konzepte

14:30 Uhr CAD Arbeitstechniken: Effizienter arbeiten mit SolidWorks
SolidLine / WorksLine

15:15 Uhr Kaffeepause und Gespräche

15:45 Uhr CAD Arbeitstechniken: Effizienter arbeiten mit NX
Siemens PLM Software

16:30 Uhr Kaffeepause und Gespräche

17:00 Uhr CAD Arbeitstechniken: Effizienter arbeiten mit Autodesk Inventor
BarTelDrees / Autodesk

17:45 Uhr Diskussion

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen zur Agenda finden Sie hier