Fachgespräch "Effizienz durch Baukästen und Module: Variantenmanagement als Voraussetzung erfolgreicher Konfiguration"

11. Juli 2013, 15:00 - 18:00 Uhr

Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn

Erfolgreiche Unternehmen nutzen Produktbaukästen und Module, um schnell und flexibel auf Markterfordernisse einzugehen. Dabei versuchen sie, mit vorgedachten Baukästen möglichst geringer "innerer" Varianz die "äußere" Varianz der Kundenanforderungen abzudecken.

Wesentliche Erfolgsfaktoren für das Konzept der Produktbaukästen sind unter anderem:

  • Unterteilung des Produkts in funktionale Einheiten (Funktionsorientierter Entwurf) 
  • Disziplin- und abteilungsübergreifende Abstimmung der Baukästen
  • geeignete technische Grunddatensystematik hinsichtlich Klassifikation und Strukturen
  • praxisgerechte Prozesse im Varianten- und Änderungsmanagement
  • PDM-seitig anwendergerechte Verfügbarkeit von Baukästen, Grunddaten und Prozessen
  • Softwarewerkzeuge zur Unterstützung eines regelbasierten Konstruierens

Das Fachgespräch richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die für die Produktentwicklung verantwortlich sind. Die Teilnehmer sind aufgefordert, ihre Standpunkte und Fragen bereits im Vorfeld der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle des OWL ViProSim e.V. per Fax oder E-Mail einzureichen.  

 

 

Programm

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr.-Ing. Peter Ebbesmeyer, OWL ViProSim e.V.

15:15 Uhr Management von Produktbaukästen als Unternehmensphilosophie
Heiko Djuren, Gerold Asmuth, IGS Ingenieurgesellschaft Prof. Stannek, Hannover
Dirk Sebesse, Contact Software GmbH, Bremen

15:45 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

16:15 Uhr Kaffeepause und Gespräche

16:45 Uhr Disziplinübergreifendes Baukastenengineering im Spektrum von Maschinen- und Anlagenbau
Achim Potthoff, EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim

17:15 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen zur Agenda finden Sie hier