Fachgespräch Virtual Protoyping & Simulation

Einsatz der numerischen Strömungssimulation (CFD) in der Armaturenentwicklung

23. Oktober 2014, 15:00 Uhr – 18:30 Uhr
Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn

Die strömungstechnische Auslegung ist eine der wesentlichen Aufgaben bei der Entwicklung von Armaturen. Vielfach stützt sich dieser Prozess auf langjähriges Erfahrungswissen sowie auf Versuchsdaten. Mit der numerischen Strömungssimulation (CFD) ist seit geraumer Zeit ein leistungsfähiges und auch vom Mittelstand wirtschaftlich einsetzbares Werkzeug verfügbar. Mit Hilfe von CFD kann eine strömungstechnisch optimierte Formgebung meist viel schneller und kostengünstiger gefunden werden, als durch reale Versuche.

Themen die in den Impulsvorträgen und in der Diskussion adressiert werden sind u.a.:

  • Was sind typische CFD-Einsatzfelder bei der Auslegung von Armaturen?
  • Was kann ein CFD-Werkzeug leisten? Wo sind die Grenzen einzelner Werkzeuge?
  • Wie werden CFD-Ergebnisse validiert?
  • Bestimmung von Druckverlust und Kv-Wert
  • Optimierung des Strömungskanals
  • Behandlung kritischer Strömungen
  • Behandlung transienter Strömungen
  • Mehrphasenströmungen

Das Fachgespräch richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die mit der strömungstechnischen Gestaltung von Armaturen befasst sind. Die Teilnehmer sind eingeladen, ihre Standpunkte, Fragen und Themenvorschläge bereits im Vorfeld der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle des OWL ViProSim e.V. per Fax oder E-Mail einzureichen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Teilnahmegebühr:

Für Mitglieder von OWL ViProSim e.V. ist die Teilnahme am Fachgespräch kostenfrei.
Für Mitglieder von OWL Maschinenbau e.V. beträgt die Teilnahmegebühr 199,00 €.
Für Nichtmitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 249,00 €.

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Michael Grafe, OWL ViProSim e.V., Heinz Nixdorf Institut

15:15 Uhr Potenziale der numerischen Strömungssimulation in der Auslegung von Armaturen 
Swen Gerke, Geschäftsführer, IWT-Institut, Lemgo

16:00 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

16:30 Kaffeepause und Gespräche

17:00 Uhr Automatisierte CFD Analyse an einem Rohrkrümmer - Wie kommt die Strömungsanalyse am besten in die Konstruktion?
Sebastian Döpke, CAE Engineering und Service GmbH, Beckum

17:45 Diskussion und Erfahrungsaustausch

18:30 Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen zur Agenda finden Sie hier