Fachgespräch "Virtuelle Inbetriebnahme"

Aus Wochen werden Tage

22. März 2012, 15:00 - 18:30 Uhr
Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn

Die Inbetriebnahme ist in der Regel eine kritische Phase bei einem Anlagenprojekt. Frühzeitiges Absichern der Anlagenfunktion reduziert Verzögerungen bei der Inbetriebnahme. Mit der virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) wird eine Testumgebung der Anlage auf Basis eines Rechnermodells geschaffen. Die Testumgebung schließt realistische Verhaltensmodelle von Aktoren, Sensoren sowie der kompletten Steuerungstechnik ein. Dies ermöglicht ein umfangreiches und frühzeitiges Testen aller Funktionen, bevor die Anlage vollständig aufgebaut ist. Die Inbetriebnahmezeit vor Ort wird drastisch reduziert. Virtuelle Inbetriebnahme spart viel Zeit und Geld.

Im Rahmen des OWL ViProSim-Fachgesprächs werden am runden Tisch die Grundlagen, Anwendungsmöglichkeiten und derzeitige Barrieren der VIBN erläutert. In der Diskussion werden charakteristische Fragen aus dem Umfeld der VIBN besprochen, wie beispielsweise "Wann lohnt sich VIBN?"  oder "Wer ist für die Modellbildung verantwortlich?".

Das Fachgespräch richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die mit der Projektierung, Konstruktion und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen betraut sind. Fragen zur Virtuellen Inbetriebnahme können mit der Anmeldung eingereicht werden. Die anwesenden Experten werden diese im Rahmen der Veranstaltung beantworten.

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr.-Ing. Peter Ebbesmeyer, OWL ViProSim e. V.

15:15 Uhr Virtuelle Inbetriebnahme (VIBN): Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten
Jan Brökelmann, Heinz Nixdorf Institut, Paderborn

16:00 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

16:30 Uhr Kaffeepause und Gespräche

17:00 Uhr Erfahrungsberichte aus Industrieunternehmen zur VIBN
Christian Henke, Abteilungsleiter Regelungstechnik, Fraunhofer Projektgruppe Entwurfstechnik Mechatronik, Paderborn

17:15 Uhr Anwendungsbeispiele kommerzieller VIBN Software
Bernhard Neemann, Siemens Industry Software GmbH & Co. KG

17:45 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

18:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen zur Agenda finden Sie hier