Methoden zur Entwicklung mechatronischer Produkte - Eine Detailbetrachtung

18. Februar 2011, 14:00 – 17:15 Uhr

Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, 33102 Paderborn

Die Symbiose der Fachdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik/ Elektronik, Regelungs- und Softwaretechnik eröffnet faszinierende Perspektiven für die Gestaltung künftiger Produkte. Entwicklungsabteilungen stehen hier jedoch vor zwei Herausforderungen: unterschiedliche Sichtweisen der Fachdisziplinen und die technische Integration der verschiedenen Ergebnisse.

Eine wesentliche Aufgabe im Entwicklungsprozess besteht darin Simulationsmodelle, die im Rahmen des funktionsorientierten modellbasierten Entwurfs entstehen, mit gestaltorientierten Modellen in Einklang zu bringen. Bspw. die Integration von signalflussorientierten Modellen (bspw. Matlab/Simulink) mit 3D-orientierten Modellen aus der Strukturmechanik (FEM).

Im Seminar werden Methoden und Systeme einer fachdisziplinübergreifenden Arbeitsweise vorgestellt. Ferner werden Tipps und Tricks zur modellbasierten Integration gegeben. An Best-Practice-Beispielen wird die erfolgreiche Entwicklung mechatronischer Produkte demonstriert.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Führungskräfte und Entwickler, in deren Bereich die Entwicklung mechatronischer Produkte durch kosten- und zeitintensive Iterationsschleifen geprägt ist und die sich einen Überblick über mögliche Lösungsansätze verschaffen möchten.

 

 

 

 

 

Programm

14:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Michael Grafe, Geschäftsführer OWL ViProSim e.V.

14:15 Uhr Spezifikationstechnik zur fachdisziplinübergreifenden Beschreibung der Produktkonzeption fortschrittlicher mechatronischer Systeme
Rafael Dorociak, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn

14:45 Uhr Mechatronic Modeller - Rechnerunterstützte Entwicklung innovativer mechatronischer Produktkonzeptionen
Rafael Dorociak, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn

15:15 Uhr Kaffeepause und Gespräche

15:45 Uhr Modellbasierte Integration - Analyse mechatronischer Systemen durch Simulation am Beispiel eines Geldautomaten 
Viktor Just, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn

16:45 Uhr Elektromagnetische, strukturdynamische und akustische 3D-Simulation eines Asynchronmotors
Wolfgang Lietz, CADFEM GmbH, Dortmund

17:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Mehr Informationen zur Agenda finden Sie hier