Projektlabor Digitale Fabrik

praxisorientierte Lehrveranstaltung der Universität Paderborn

veranstaltungen_projektlabor_1
Studenten des Projektlabors

Konzept

Das Projektlabor Digitale Fabrik ist eine praxisorientierte Lehrveranstaltung zu den Themen Fabrikplanung und Digitale Fabrik. Sie wird vom Lehrstuhl Produktentstehung an der Universität Paderborn angeboten und richtet sich an Studierende in technisch orientierten Studiengängen, insbesondere Wirtschaftsingenieur- wesen und Maschinenbau.

Die Aufgaben im Projektlabor sind die Planung neuer bzw. die Analyse und Optimierung vorhandener Fertigungs- und Materialflusssysteme mit den Werkzeugen der Digitalen Fabrik.

In Teams von 4 bis 8 Studenten erfolgt die Bearbeitung der kundenspezifischen Aufgabenstellungen. Dabei wird jede Gruppe von zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern des Lehrstuhls für Produktentstehung betreut. Das Projektlabor wird zweimal im Jahr in den Monaten Mai und November angeboten. 

Aufgabenstellung

Die Aufgaben sind reale Problemstellungen aus der Industrie, die von den Studenten in der Rolle des Produktionsplaners bearbeitet werden. Typische Fragestellungen sind:

  • Wie kann kann die Auslastung von kostenintensiven Betriebsmitteln maximiert werden?
  • Wie kann die Ausbringungsmenge bei kurzfristigem Ausfall eines Mitarbeiters konstant gehalten werden?
  • Wie muss eine effiziente und für den Mitarbeiter schädigungsfreie Montage gestaltet sein?

Zur Lösung der Aufgaben setzen die Studenten die Softwarewerkzeuge Plant Simulation und eM-Engineer der Firma Siemens PLM Software ein. Plant Simulation ermöglicht die Simulation von Materialflüssen und Fertigungsprozessen. Mit eM-Engineer werden Fabrikhallen oder Arbeitsplätze in 3D abgebildet; Menschmodelle ermöglichen Ergonomieanalysen. Arbeitsbereiche lassen sich so hinsichtlich Ergonomie und Arbeitsablauf optimal gestalten.

veranstaltungen_projektlabor_2
Realitätsnahe Simulation von Arbeitsplätzen mit eM-Engineer (links) und Materialflusssimulation mit der Software Plant Simulation (rechts).
veranstaltungen_projektlabor_3

Projektbeispiel CB Chemie und Biotechnologie GmbH

Die CB Chemie und Biotechnologie GmbH steht für Entwicklung, Produktion und Vertrieb chemo-technischer Spezialprodukte für Industrie, Handwerk und Handel. Die Aufgabe des Projektlabors bestand in der Konzipierung eines Montageprozesses für die Produktion von Pinselwaschtischen. Die Analyse des bestehenden Montageprozesses durch das Projektteam lieferte die Grundlage für die Investition in die Neugestaltung des Montagebereichs.

"Die Planungsergebnisse der Studenten haben unsere Erwartungen weit übertroffen. Sie haben für uns eine fundierte Grundlage für die Einrichtung zweier Montageplätze erarbeitet."

Catrin Schürer, Technische Leitung
CB Chemie und Biotechnologie GmbH

Ansprechpartner

Dipl.-Wirt.-Ing. Dominic Dettmer
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Nordsiek
Tel.: 0 52 51/60 62 -62/-35
E-Mail:
dominic.dettmerhni.upb.de
daniel.nordsiekhni.upb.de

Heinz Nixdorf Institut
Universität Paderborn
Produktentstehung
Fürstenallee 11
33102 Paderborn
wwwhni.uni-paderborn.de/pe