Softwareentwicklung: Die Ingenieurskunst der Zukunft!

01. Juni 2016, 15:00 Uhr – 18:00 Uhr

RK Rose+Krieger GmbH, Potsdamer Str. 9, 32423 Minden

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit OWL-Maschinenbau e.V.

Software steuert und überwacht Maschinen und Anlagen in den unterschiedlichsten Branchen: von der Knetmaschine in Großbäckereien über die Abfüllanlage in der Getränkeindustrie bis hin zu komplexen Fertigungsmaschinen für die Luftfahrt. Eine zuverlässige, robuste Software sorgt für einen reibungslosen Betrieb. Doch wann ist Software zuverlässig? Und wie beeinflusst man die Robustheit von Software? Nur mit den richtigen Prozessen, Methoden und Werkzeugen kann es Softwareentwicklern gelingen die Qualität von Software zu sichern. Eine effiziente und zeitgemäße Softwareentwicklung ist daher für den gesamten Unternehmenserfolg entscheidend.


Erfolgreiche Softwareentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau beginnt damit präzise Anforderungen zu bestimmen und daraus geeignete Softwarearchitekturen abzuleiten. Die Softwarearchitektur dient als Basis für Analysen zur Qualitätssicherung, für die automatische Generierung von Teilen des Programmcodes und Dokumentation sowie für zukünftige Erweiterungen der Software. Qualität und Zukunftsfähigkeit einer Software wird also bereits früh in ihrer Entwicklung bestimmt.
Gegenstand der Veranstaltung ist es Prozesse, Methoden und Werkzeuge der Softwareentwicklung vorzustellen, welche es ermöglichen, Qualität abzusichern. Dabei wird auf die Grundlagen der Softwareentwicklung eingegangen, Wege zur erfolgreichen und zeitgemäßen Softwareentwicklung aufgezeigt und Best Practices vorgestellt.


Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 40 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Programm

15:00 Uhr  Begrüßung und Einführung

Holger Nord, Geschäftsführer OWL Maschingenbau e.V.
Dr. Peter Ebbesmeyer, Geschäftsführer, OWL ViProSim e.V.

15:15 Uhr Softwareentwicklung: Grundlagen, Prozess, Beispiele

Dr. Matthias Meyer, Abteilungsleiter Softwaretechnik, Fraunhofer IEM, Paderborn

16:00 Uhr Der Weg zur Softwarequalität

Matthias Becker, Gruppenleiter Softwarequalität, Fraunhofer IEM, Paderborn
Rolf Lampert, Leiter Entwicklung, RK Rose+Krieger GmbH, Minden
Dirk Gaarmann, Leiter E-Technik, RK Rose+Krieger GmbH, Minden

16:30 Uhr Kaffeepause und Gespräche

17:00 Uhr Best Practice in der Softwareentwicklung

Tobias Walkenfort, Leitung Automatisierung, G. Kraft Maschinenbau GmbH, Rietberg

17:30 Uhr - Diskussion und Erfahrungsaustausch

18:00 Uhr - Ende der Veranstaltung

Zur Anmeldung geht es hier.