Vorteile von Virtual Prototyping & Simulation

Große Unternehmen und international agierende Konzerne setzen verstärkt auf Virtual Prototyping & Simulation (VPS)

Rechnermodelle von in der Entwicklung befindlichen Erzeugnissen werden hierbei erzeugt und analysiert. VPS-Methoden und Werkzeuge, wie z. B. M-CAD, E-CAD-, MKS-, FEM- Systeme, sind inzwischen fest etabliert. Die erzeugten Daten müssen sicher verwaltet, benutzergerecht aufbereitet und zwischen den Prozessen ausgetauscht werden. Dies erfordert die Integration der Systeme in die bestehende PDM/PLM-Infrastruktur des Unternehmens.

Während große Unternehmen bereits von den Vorteilen des Virtual Prototyping & Simulation profitieren, bestehen bei kleinen und mittleren Unternehmen vielfach noch Defizite. Dafür sind vor allem die erforderlichen Investitionen in Hard- und Software sowie das fehlende Know-how der Fach- und Führungskräfte verantwortlich.

Hier setzt OWL ViProSim e.V. an. Methoden und Werkzeuge des VPS erfolgreich in ihre Planungs- und Entwicklungsprozesse zu integrieren und dadurch die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit zu erhöhen.

Pluspunkte auf einen Blick:

  • Reduzierter Zeitaufwand
  • Minimierung der Entwicklungskosten
  • Reduzierung der Anlaufkosten
  • Simultane Produkt- und Produktionsplanung
  • Optimierte Kommunikation
  • Bessere Qualität und Produktzuverlässigkeit
  • Verkürzung „time to market“