Digitale Prozessketten, Simulation und Virtualisierung für den virtuellen Produktentstehungsprozess

Donnerstag, 27. April 2017, 13:30 - 17:30 Uhr

Messegelände Hannover Messe Industrie

Die effiziente Entwicklung intelligenter Produkte und vernetzter Produktionssysteme im Zeitalter der Digitalisierung stellt Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Produktfunktionen werden zunehmend durch das enge Zusammenwirken von Mechanik, Regelungstechnik und Software realisiert. Dies erhöht die Komplexität und erfordert eine frühzeitige, disziplinübergreifende Absicherung durch Virtuelle Prototypen und Simulation. 

Forschung und Industrie präsentieren hierfür auf der Hannover Messe Industrie innovative, leistungsfähige Methoden und Werkzeuge. Mitglieder des OWL ViProSim können sich bei einem   exklusiven Rundgang über die neuesten Entwicklungen informieren und beraten lassen.  

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldung

Programm

13:15 Uhr - Treffen der Teilnehmer, Begrüßungskaffee
Holger U. Nord, OWL Maschinenbau e.V.

13:30 Uhr - Einsatz virtueller Methoden bei Miele Professional Produkten
Matthias Knoke, Leiter Virtuelle Produktentwicklung, Miele & Cie. KG, Gütersloh

14:00 Uhr - Lösungen für kollaborative Produktentwicklung und IoT
Herr Sebesse, Contact Software GmbH

14:30 Uhr - Fußweg zur Halle 6

14:45 Uhr - Besuch des "Machinery Cubes": Mechatronische Produktentwicklung und virtuelle Inbetriebnahme eines Bestückungsautomaten
Herr Puttinger, Siemens Industry Software GmbH, Hall 6, Stand K17

15:15 Uhr - Vom Additive Manufacturing über Virtual Reality bis zum digitalen Zwilling: Durchgängiger Einsatz von Simulationstechniken am Beispiel des Verpackungsmaschinenspezialisten WestRock
Frau Gönnewicht, Dassault Systèmes Deutschland GmbH, Halle 6, Stand K30

15:45 Uhr - „Synchronisiertes Engineering im Maschinenbau“ und „Virtueller Prototyp als Basis für effiziente Schaltschrankfertigung im Zeitalter von Industrie 4.0“
Herr Reiberg, EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Halle 6, Stand K31

16:15 Uhr - "Das Haus der Simulation": Einsatz von Simulationstechniken in der Entwicklung von Consumer-Produkten (BSH, Miele, Vorwerk etc.)
Herr Kunz, CADFEM GmbH, Halle 6, Stand K52

16:45 Uhr - Fußweg zur Halle 2

17:00 Uhr - Design2cost und Target Engineering / Leichtbau (CFK und GFK)
Herr Pollmeyer, CAE Innovative Engineering GmbH, Halle 2, Stand B30

17:30 Uhr - Ende des Rundganges