Optimierung der Raumluftqualität: Wie die Simulation einen innovativen Weg bietet

Digital aus der Krise

23. März 2021; 15:00 - 17:00 Uhr

Virtuelles Fachgespräch

in Kooperation mit OWL-Maschinenbau e.V.,

der Schutz der Menschen in Räumen, Gebäuden und Einrichtungen jeglicher Art spielt in der Bewältigung der Covid-19 Pandemie eine besondere Rolle. Besonders wichtig ist es, zu verstehen, wie sich die Viren in Gebäuden und Räumen lokal ausbreiten. Allgemeine Maßnahmen wie die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene und Alltagsmasken) können Menschen zu einem gewissen Grad vor den Übertragungen schützen. Frischluft und Lüftung spielen eine tragende Rolle bei der Verbreitung von Aerosolen.

Wissenschaftlich fundierte Simulationen der Verbreitung von Luftströmen und Aerosolen wurden bereits erfolgreich in Unternehmen, Krankenhäusern und Kultureinrichtungen durchgeführt. Solche Simulationen werden bereits seit Jahrzehnten z.B. in Luftfahrt und Automobilbau eingesetzt. Damit können die Ausbreitungswege von Partikeln simuliert, Gefahrenherde identifiziert und beides visualisiert werden. Übertragungsmechanismen können dadurch verständlich gemacht werden. So können Gebäude, Luftreinigungsanlagen und Filter oder auch einfache Lüftungs- und Verhaltensregeln optimiert bzw. umgesetzt werden.

Durch innovative Lösungsansätze in der Raumlufttechnik für effektive gute Hygienekonzepte können unter sicheren Bedingungen eine optimale Auslastung und somit eine Rückkehr zu einem geregelten und planbaren Betrieb gewährleistet werden.

Was gibt es für innovative technologische Lösungen, um bessere Raumbedingungen zu gewährleisten und das Vertrauen aller Beteiligten zu erlangen? Wie können solche Innovationen optimal genutzt werden?

Das Fachgespräch gibt anhand von Impulsvorträgen mit konkreten Praxis-Beispielen einen Überblick über innovative Lösungen zur Optimierung der Raumluftqualität, um so die Diskussion über das Leben in einer „neuen Normalität“ anzuregen.

Programm

15:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr.-Ing. Peter Ebbesmeyer. Geschäftsführer OWL ViProSim e. V., Paderborn

Almut Rademacher, Geschäftsführerin OWL Maschinenbau e. V., Bielefeld

15:05 Uhr Was sind Aerosole und wie verhalten sie sich?

Dr.-Ing. Christof Asbach, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA), Duisburg

15:25 Uhr Experimentelle Untersuchung zur räumlichen Ausbreitung von Aerosolen und CO2 in Konzerthäusern

Prof. Dr. Wolfgang Schade, Fraunhofer HHI, Goslar

15:45 Uhr Luft zum Leben: Strömungssimulationen zur Minderung des Kontaminationsrisikos

Christian Barthel, Experte Fluid-Simulation, Dassault Systémes Deutschland GmbH

16:05 Uhr Simulation von Aerosolausbreitung in einer GEA Werkskantine

Erich Nitzsche, VP Engineering Standards & Services, GEA Group, Oelde

16:25 Uhr Entwicklung und Strömungssimulation des MieleAirControl

Christian Meyer, Projektleiter Miele AirControl, Miele Professional, Miele & Cie., Gütersloh

Josef Schneider, Berechnungsingenieur Strömungstechnik, Miele & Cie., Gütersloh

16:45 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch

17:00 Uhr Schlusswort und Ende des virtuellen Events